Sunday, 10 July 2016

Lada - gibt es noch?

... Das ist was ich höre wenn ich mit jemandem in Deutschland über Lada spreche. Vor kurzem wusste ich auch nicht genau ob es noch Lada in Deutschland gibt. Aber ich hatte die Möglichkeit um im Auftrag von Lada Deutschland GmbH als Dolmetscher zu arbeiten. Zwei Gäste aus dem Werk in Togliatti kamen nach Deutschland um Händler zu schulen. Es ging über die Modelle Kalina-2 und Granta. Spezifische Sachen über Wartung, technische Neuigkeiten usw.

Ich konnte die Hauptniederlassung von Lada kennenlernen. Diese sitzt in Buxtehude eine Stadt nicht weit weg von Hamburg. Als erste sag ich - ich war total überrascht davon wie groß es ist. Hier sehen wir erstmal den Hauptkantor:


Daneben gibt’s einen großen Parkplatz mit neuen Ladas!


Fahrzeuge stehen rundum die Hauptgebaeude hin:



Das sind schoene Farben. Waere toll etwas öfter solche Farben auf den Strassen zu sehen:
Der Niva mit Zebra Print ist das Fahrzeug von dem Direktor. Ein sehr strenger Mann! Ich wuerde sagen - der Pate von Lada in Deutschland.

Eine grosse Ueberraschung stand aber nicht draussen, sonst in der Haupgebaeude - der Lada Vesta!!

Die Fahrzeuge gehen jetzt eine Homollogation fuer Europa durch und werden erst ab Herbst im Verkauf erhaeltlich:
Vesta ist viel groesser als vorherrige Modelle von Lada. Als Konkurrent sehe ich Fahrzeuge als Skoda Rapid oder Logan MCV:
Ein schnoener moderner Innenraum. Mit Multimedia (Radio, USB-Anshluss), 4 Airbags, Klimaautomatik. Es gibt auch Versionen mit Multimedia mit Touchscreen, Navi, Einparkhilfe mit Kamera und Tempomat:
Einmal der Test - hinter mich selbst sitzen:

Ich bin 180cm und habe noch 10-12 cm Abstand vom Knie bis Vordersitz.

So, das neue, moderne Gesicht von Lada:
Auch verkaufen die Leute eine komische Gelaendefahrzeug von dem russischen Hersteller - Tinger:
 
Hier werden die Lada Nivas fuer den Verkauf vorbereitet:
Ein Lada Niva mit Faltdach! Wird in Deutschalnd eingebaut:
 

Danach gehen wir zum Ersatzteillager:
Hier gibt's alles fuer Modelle von Samaras bis neue Kalinas und Grantas:
Der showroom in Neu Wilmsdorf, neben Buxtehude:

Granta Limousine, Niva und Granta Liftback:
Daneben werden auch Opels verkauft:
Und amerikanische Oldtimer:
Die Schulung fand in dem Raum mit diesen Oldtimer statt:
... eine komische Kombination:
Die Schulungen fanden an den verschidenen Orten statt - Buxtehude, Hilden, Ulm, Ostereich und Leipzig. Wahrend dieser Reise werden fast 100 Haendler geschult. Die meissten verkaufen Lada als zweite oder dritte Marke, trotzdem war ich ueberrascht dass es so viele sind!

Als das Fahrzeug fuer diese Weltreise diente diese Kalina-2 mit Automatikgetriebe:
Zuletzt ein paar schone Bilder aus Leipzig:
Völkerschlagdenkmal und Kalina-2:
Lada wurde eine lange Zeit weggewesen, aber mit der Entstehung von den neuen Modellen und der Enthusiasmus von den Leuten in Buxtehude kommt Lada wieder auf den Markt. Ich fand es wunderschoen ein bisschen damit zu helfen:

No comments:

Post a Comment